© iStock/Jirsak

Campus der Sinne – Die Menschen dahinter

Fraunhofer IVV

Das Fraunhofer IVV charakterisiert und optimiert sensorische Effekte von Lebensmitteln und Gegenständen des täglichen Bedarfs. Ziel ist die Entwicklung von Produkten mit hoher Verbraucherakzeptanz. Zentral ist die Forschung zu den chemischen Sinnen: Aroma und Geschmack in Lebensmitteln, Geruch in Alltagsprodukten und der täglichen Umgebung. Molekülstruktur, Rezeptur und Applikation definieren den Gesamteindruck, hier entwickelt das Team des IVV Methoden und Technologien zur Vorhersage und Steuerung von sensorischen Eigenschaften. Es optimiert und miniaturisiert Messsysteme für sensorisch relevante Größen, automatisiert die Analytik der Produkteigenschaften während des Produkt-Lebenszyklus und entwickelt Hilfsmittel für Experten- und Verbrauchertests. Im Zentrum steht dabei der Mensch: das Wissen um die Wahrnehmungs-, Lern- und Reaktionsprozesse des Menschen und eine gezielte Zusammenführung aller Sinneseindrücke  bildet im Geschäftsfeld Produktwirkung das Fundament für ein umfassendes Verständnis der Wirkung von Produkten in alltäglichen Lebenssituationen.
 

Fraunhofer IIS

Das Fraunhofer IIS arbeitet seit vielen Jahren in der Wahrnehmungsbasierten Codierung von Audiosignalen, der bildbasierten Emotionserkennung sowie in der Biosignalerfassung, Sensordatenfusion und kontextsensitiven Biosignalverarbeitung. Im Zusammenhang mit »kognitiver Sensorik« erforscht das Institut Technologien für Sensorik, Datenübertragungstechnik, Datenanalysemethoden sowie die Verwertung von Daten im Rahmen datengetriebener Dienstleistungen und entsprechender Geschäftsmodelle. Damit wird die Funktion des klassischen »intelligenten« Sensors um eine kognitive Komponente erweitert. Die Forschungsergebnisse finden Anwendung in der vernetzten Mobilität, in Kommunikations- und Anwendungslösungen für das Internet der Dinge, in der Digitalisierung der menschlichen Wahrnehmung (Human Sensing), im Produkt- und Materialmonitoring sowie in Business Analytics in Versorgungsketten (Supply Chains).